Was vor dem Urlaub erledigt werden muss - 01

 

Die Sicherung der Wohnung beginnt schon Tage oder Wochen vor dem Urlaub

 

urlaub_sicherheit_smartsee3Wer auf Reisen geht, plant den Urlaub zumeist schon Wochen, manchmal sogar schon Monate vor dem Reiseantritt.  Eine sorgfältige Urlaubsplanung beinhaltet jedoch nicht nur die Reiseplanung, sondern auch die rechtzeitige Planung aller Dinge, die vor dem Urlaub erledigt werden sollten. Wer Zeitungen und Zeitschriften abonniert hat, sollte diese rechtzeitig vor dem Urlaub abbestellen. Alternativ können Zeitungen und Zeitschriften an die Urlaubsadresse nachgesendet werden. Dabei sollte jedoch die Nachsendezeit berücksichtigt werden. Die Tageszeitung wird also nicht tagesfrisch am Urlaubsort eintreffen. Auch um die Post muss sich während des Urlaubs gekümmert werden. Nichts zieht Einbrecher mehr an, als ein überquellender Briefkasten. Daher sollten Nachbarn, Bekannte oder Freunde rechtzeitig vor dem Urlaub gefragt werden, ob sie die Post aus dem Briefkasten holen können. Wer niemanden findet, der diese Aufgabe übernehmen kann, kann auch den Lagerservice der Deutschen Post in Anspruch nehmen. Alle Poststücke werden für die Zeit der Abwesenheit eingelagert und können nach dem Urlaub abgeholt werden.

 

Auch an Blumen und Haustiere muss rechtzeitig vor dem Urlaub gedacht werden. Vielleicht können Nachbarn oder Freunde während des Urlaubs die Blumen gießen und sogar das Haustier betreuen. Wer niemanden für diese Aufgaben findet, muss andere Lösungen finden. Blumen können mit Langzeitbewässerungssystemen auch einen längeren Urlaub gut überstehen. Im Garten kann ein Bewässerungssystem oder ein Rasensprenger über eine Zeitschaltuhr regelmäßig für frisches Nass sorgen. Haustiere können nicht ohne Betreuung allein in der Wohnung zurückbleiben. Bei einem Aquarium kann mit einer Zeitschaltuhr für die regelmäßige Beleuchtung gesorgt werden. Für das tägliche Futter gibt es Futterautomaten. Aquarianer können daher recht einfach für das Wohlergehen ihrer Tiere bei längerer Abwesenheit sorgen. Für alle anderen Haustiere muss jedoch ein Tiersitter gefunden werden. Katzen nehmen es meist nicht übel, wenn sie für die Urlaubszeit in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können. Dann muss sich jedoch jemand um das Futter, die Reinigung der Katzentoilette und die nötigen Streicheleinheiten kümmern. Ein Hund kann unter Umständen mit in den Urlaub genommen werden. Ist dies nicht möglich, sollte der Vierbeiner bei Freunden oder Bekannten untergebracht werden, oder in eine Hundepension gegeben werden. Das gilt auch für alle Kleintiere wie Vögel, Hasen, Hamster oder Meerschweinchen.

 

Anwesenheit vortäuschen ist ein wirkungsvoller Einbruchschutz

 

Ein voller Briefkasten, eine dunkle Wohnung oder dauerhaft heruntergelassene Rollladen lassen schon von Weitem erkennen, dass die Bewohner im Urlaub sind. Einbrecher kundschaften zumeist ihre Einbruchsziele zuvor aus. Daher gehört es mit zu den wirksamsten Sicherheitsmaßnahmen, die eigene Anwesenheit so gut es geht vorzutäuschen. Der Briefkasten sollte also auch während des Urlaubs geleert werden. Insbesondere bei Abwesenheit in der dunklen Jahreszeit können Zeitschaltuhren dafür sorgen, dass am Abend wie gewohnt die Wohnung beleuchtet wird. Inzwischen gibt es auch Apps für das Smartphone, über die die Beleuchtung in der Wohnung und auch elektrische Rollladen gesteuert werden. Bei mechanischen Rollladen ist eine Fernbedienung leider nicht möglich. Sie müssen nach wie vor per Hand bedient werden. Vielleicht kann ein netter Nachbar diesen Dienst während des Urlaubs übernehmen. Findet sich niemand, der die Rollladen morgens und abends rauf- und runterzieht, ist es auf jeden Fall besser die Rollladen während des Urlaubs nicht herunterzulassen. Eine völlig abgedunkelte Wohnung bei Tage und das möglicherweise für mehrere Wochen, ist für Diebe auf der Suche nach einem lohnenden Einbruchsziel auf jeden Fall auffälliger, als eine Wohnung, die auch bei Nacht nicht durch Rollladen verdunkelt wird.

 

Manchmal können auch Kleinigkeiten verraten, dass die Bewohner eines Hauses oder einer Wohnung in Urlaub sind. So gibt es findige Diebesbanden, die sich darauf spezialisiert haben die Abwesenheit ihrer Einbruchsopfer über das Internet auszuspionieren. Das geht ganz einfach über die Statusmeldungen in sozialen Netzwerken. Wer dort öffentlich signalisiert, dass er sich im Urlaub befindet, macht es Dieben wirklich einfach und lädt sie geradezu dazu ein, während der eigenen Abwesenheit doch einmal bei der verlassenen Wohnung vorbeizuschauen. Ebenso leichtsinnig sind Kofferanhänger, auf denen jeder ohne große Mühe Name und Anschrift des Reisenden lesen kann. Selbstverständlich ist es Sinn und Zweck von Kofferanhängern, einen verlorengegangenen Koffer anhand des Namens und der Adresse dem Besitzer zuordnen zu können, doch sollten derartige Anhänger so beschaffen sein, dass alle wichtige Daten verdeckt und vor neugierigen Blicken geschützt sind.

 

Eine gute Nachbarschaft ist häufig der beste Schutz gegen Einbrecher. Es ist daher ratsam, die Nachbarn rechtzeitig über den geplanten Urlaub zu informieren und darum zu bitten, ein Auge auf das Haus oder die Wohnung zu haben. Einbrecher versuchen immer möglichst unbemerkt in eine Wohnung einzudringen. Daher vermeiden sie es beim Eindringen Lärm zu machen und die Aufmerksamkeit wachsamer Nachbarn auf sich zu ziehen. Für den Notfall sollte eine Person des Vertrauens eine Telefonnummer und die Urlaubsadresse erhalten. Helfen alle Vorsichtsmaßnahmen nichts, ist es immer gut, wenn die Einbruchsopfer zügig informiert werden können. In einer guten Nachbarschaft lässt es sich einfach organisieren, dass jemand während der Abwesenheit in der Wohnung regelmäßig nach dem Rechten sieht. Oftmals kann dieser Nachbarschaftsdienst gleich mit dem Blumengießen oder der Versorgung eines Haustieres verbunden werden. Doch auch wenn Blumen und Tiere gut versorgt sind, ist es gut, wenn eine Vertrauensperson zumindest für die Zeit des Urlaubs einen Wohnungsschlüssel erhält.

 

Auch kurz vor Reiseantritt gibt es noch was zu tun

 

Wenn die Koffer schon gepackt sind und der Reiseantritt kurz bevorsteht, sollten tunlichst alle Mülleimer in Wohnung entleert werden, wenn die gute Urlaubsstimmung nach der Heimkehr nicht durch üble Gerüche dahin sein soll. Ist die Mülltonne schon randvoll, sollte ein Nachbar darum gebeten werden, die Mülltonne zu den Abfuhrzeiten für die Müllabfuhr rauszustellen und nach der Entleerung wieder an ihren Platz zu stellen. Ebenso sollten alle verderblichen Lebensmittel aus dem Kühlschrank verbraucht, verschenkt, mitgenommen oder notfalls entsorgt werden. Verbleiben nur noch haltbare Lebensmittel im Kühlschrank, kann dieser wie gewohnt auch während der Abwesenheit am Stromnetz bleiben. Wer Kurzschlüsse, Wasser- und Überspannungsschäden vermeiden möchte, sollte darauf achten, dass die Wasserzufuhr von Spül- und Waschmaschine abgesperrt ist. Alle elektronischen Geräte sollten vorsorglich vom Stromnetz genommen werden. Kommt es zu einem schweren Gewitter, kann es durch einen Blitzeinschlag in das Leitungsnetz leicht zu Überspannungsschäden kommen. Elektronische Geräte reagieren besonders empfindlich auf Leitungseinschläge und sind danach zumeist defekt und völlig unbrauchbar. Auch der Gashahn sollte vorsichtshalber abgedreht werden. Wer in den Wintermonaten in Urlaub fährt, kann die Heizung ruhig runter drehen. Um Frostschäden zu vermeiden, sollte sie jedoch nicht ganz ausgeschaltet werden.