In aufsteigender Reihenfolge

2 Beiträge

sicherheit_smartseeSo gibt es längst kleine, fahrbare Mini-Roboter, die sich via Smartphone steuern lassen und während einer Abwesenheit der Hausbewohner durch die Gänge und Zimmer patrouillieren. Die sind sogar mit einer Kamera ausgerüstet und können, zumindest theoretisch, den Langfinger auf einem Foto „verewigen“. Allerdings steht zu befürchten, dass der so Ertappte den Miniaturwächter entweder zerstört oder kurzerhand mitnimmt. Denn dessen Fahrgeräusche entpuppten sich in einem Fernsehtest mit Statisten als derart penetrant, dass echte Einbrecher den „Robo-Cop“ lange vor (s) einem Beweisfoto entdeckt hätten.

Mehr
0 Kommentare | Veröffentlicht in Sicherheitstipps Von Smartsee

Smart Home bietet ungeahnte Möglichkeiten!
So sind Kommunikatoren, wie sie bereits die Ur-Crew der Enterprise genutzt hat, heute gang und gebe. Und auch die Möglichkeiten von Smart Home erinnern ein wenig an modern agierende, künstliche Intelligenzen. Oder an autarke und sich selbst steuernde Städte wie Atlantis, von dem die Stargate-Crew so fasziniert war.
Tatsächlich sind die vielfältigen Möglichkeiten, die ein „intelligentes Zuhause“ bietet, gleichermaßen faszinierend wie nützlich. Denn so, via Smart Home, kann nicht nur Energie eingespart, sondern zugleich auch ins Thema Sicherheit investiert werden.

Mehr
Kommentare | Veröffentlicht in Sicherheitstipps Von Smartsee
In aufsteigender Reihenfolge

2 Beiträge