In aufsteigender Reihenfolge

9 Beiträge

sicherleben_smartsee01Daher empfiehlt sich eine gesonderte Mappe mit wichtigen Dokumenten. Wertgegenstände, wie Schmuck, Goldbarren und Münzen, aber auch antikes Glas und seltene Briefmarken, kommen ebenfalls in eine Kiste, die zum Beispiel bei Verwandten, Freunden oder vertrauenswürdigen Bekannten für den Tag der Tage sicher deponiert wird.

Eine Lösung, die übrigens auch für den Urlaub oder einen Krankenhausaufenthalt ideal ist. Denn viele Langfinger suchen sich gezielt Objekte aus, die unbewohnt sind.

Mehr
Kommentare | Veröffentlicht in Sicherheitstipps Von Smartsee

alarmanlage SmartseeAndererseits sind, laut polizeilicher Kriminalstatistik, aber auch 40 Prozent (!) aller Wohnungseinbrüche gescheitert.

Wachsame Nachbarn und geeignete Sicherheitsmaßnahmen können Langfingern das Leben also schwer machen. Denn oftmals werden Fenster und Türen mit einfachen Mitteln aufgehebelt. Und das sogar am Tage. Das wiederum bedeutet aber, dass der Zeitfaktor für einen „gelungenen“ Einbruch enorm ist. Mit anderen Worten: Einbrecher, die auf Hindernisse wie Querriegel in Türen stoßen, geben oftmals unverrichteter Dinge auf!

 

Mehr
Kommentare | Veröffentlicht in Sicherheitstipps Von Smartsee

alarmanlage SmartseeSo gilt, in Relation zur Einwohnerzahl, die Einbruchsrate in Bremen als besonders hoch. Ein Stadtstaat, der ja auch immer wieder durch seine kurdisch libanesischen Banden in Verruf kommt.

Die sorgen derzeit auch in Essen für Aufregung. Der Focus sieht die Polizei hier machtlos und spricht von einem gewaltigen Problem. Doch das nur am Rande, da dieses Phänomen zwar das allgemeine Sicherheitsgefühl beeinträchtigt, jedoch nicht zwangsläufig mit Einbruchsdelikten zu tun hat.

Hier scheinen, unter anderem, osteuropäische Banden besonders aktiv, die zum Teil allein zum Klauen ins Land kommen. Eine Erkenntnis, die freilich keine Vorurteile schüren soll. Denn kein Volk neigt per se zum Diebstahl. Und viele Fälle bleiben ungeklärt:

Mehr
Kommentare | Veröffentlicht in Sicherheitstipps Von Smartsee

Gute Verstecke für Bargeld gibt es nicht!

sicherleben_smartsee01Doch auch ältere Menschen lagern ihr Vermögen häufig in Kommoden, unter Matratzen und in anderen Verstecken, die jedoch alles andere als „safe“ sind.

Denn gute Verstecke für Bargeld gibt es nicht. So gehen Ermittler und Versicherungsunternehmen davon aus, dass Einbrecher mit nahezu jedem Trick vertraut sind. Matratzen, Bilderrahmen und Blumenvasen werden daher nach Auskunft des AXA Konzerns als erstes durchsucht.

Auch die Schmutzwäsche, der Gefrierschrank oder eine Keksdose sind nach den Erfahrungen der Versicherungsbranche kein ideales Versteck. Das gilt leider auch für Buchhüllen und andere Gadgets, die heute als vermeintlich sichere Bleibe für Bargeld offeriert werden. Denn erfahrene Diebe werden auch Bücher routiniert aufblättern - zumal dann, wenn nur wenige davon im Haus sind.

Mehr
0 Kommentare | Veröffentlicht in Sicherheitstipps Von Smartsee

urlaub_sicherheit_smartsee3Wer auf Reisen geht, plant den Urlaub zumeist schon Wochen, manchmal sogar schon Monate vor dem Reiseantritt.  Eine sorgfältige Urlaubsplanung beinhaltet jedoch nicht nur die Reiseplanung, sondern auch die rechtzeitige Planung aller Dinge, die vor dem Urlaub erledigt werden sollten. Wer Zeitungen und Zeitschriften abonniert hat, sollte diese rechtzeitig vor dem Urlaub abbestellen. Alternativ können Zeitungen und Zeitschriften an die Urlaubsadresse nachgesendet werden. Dabei sollte jedoch die Nachsendezeit berücksichtigt werden. Die Tageszeitung wird also nicht tagesfrisch am Urlaubsort eintreffen. Auch um die Post muss sich während des Urlaubs gekümmert werden. Nichts zieht Einbrecher mehr an, als ein überquellender Briefkasten. Daher sollten Nachbarn, Bekannte oder Freunde rechtzeitig vor dem Urlaub gefragt werden, ob sie die Post aus dem Briefkasten holen können. Wer niemanden findet, der diese Aufgabe übernehmen kann, kann auch den Lagerservice der Deutschen Post in Anspruch nehmen. Alle Poststücke werden für die Zeit der Abwesenheit eingelagert und können nach dem Urlaub abgeholt werden.

Mehr
Kommentare | Veröffentlicht in Sicherheitstipps Von Smartsee

urlaub_sicherheit_smartseeDer Urlaub ist für viele die schönste Zeit im Jahr. Die Vorfreude ist groß, denn endlich kann der Alltagsstress einmal vergessen werden und Sonne, Meer oder die Berge und jede Menge Freizeit so richtig genossen werden. Doch Urlaubszeit ist auch Einbruchzeit. Einbrecher und Polizei haben Hochsaison und für denjenigen, den es trifft, ist die schöne Urlaubserholung schnell dahin. Meist sitzt der Schock tief und der Schaden ist hoch, wenn Einbrecher die Wohnung durchwühlen und Wertgegenstände und geliebte Dinge unwiderruflich weg sind. Sicherheitsmaßnahmen, mit denen Einbrüche wirkungsvoll verhindert werden können, sind daher für jeden ein Thema, das insbesondere vor dem Urlaub wichtig ist. Längst sind die Zeiten vorbei, in denen nur die Bewohner in exponierten Lagen und mit großen Einfamilienhäusern sich Gedanken um einen guten Einbruchschutz machen müssen, denn Wohnungen im Mehrfamilienhäusern sind inzwischen genauso beliebte Ziele für Einbrecher, wie Einfamilienhäuser in  guter Wohnlage. Polizeistatistiken besagen, dass in Deutschland alle drei Minuten eine Wohnung oder ein Haus aufgebrochen wird. Viele dieser Einbrüche könnten mit einfachen Mitteln und der nötigen Umsicht verhindert werden. Doch die Einbruchssicherung ist nicht das einzige Thema, mit dem sich Urlauber rechtzeitig befassen sollten.

Mehr
Kommentare | Veröffentlicht in Sicherheitstipps Von Smartsee

alarmanlage Smartsee 04So laden offen stehende Balkon- und Kellertüren, aber auch Fenster, die lediglich auf Kipp stehen, Diebe geradezu ein.
Querriegel an Türen, einbruchshemmende Fenster und andere Sicherheitsmaßnahmen könnten dagegen helfen, die Zahl der Wohnungsauf- und -einbrüche deutlich zu senken. Schließlich spielt der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle und wissen Ermittler, dass Einbrecher, die ein Schloss oder ein Fenster nicht binnen Minuten geknackt haben, lieber ein anderes und leichter zugängliches Objekt auswählen.

Mehr
Kommentare | Veröffentlicht in Sicherheitstipps Von Smartsee

 sicher leben-smartsee„Geschlagen und gefesselt: Seniorin im eigenen Zuhause überfallen!“ Oder: „Pfarrer zu Hause überfallen - verletzt in der Klinik!“ Die Schlagzeilen ähneln und wiederholen sich. Denn offensichtlich scheinen alleinstehende Personen bei Einbrechern besonders beliebt zu sein ...

Schließlich braucht hier kein Langfinger zu fürchten, dass einem der beiden Ehepartner die Flucht gelingt und der dann die Polizei ruft:

Mehr
0 Kommentare | Veröffentlicht in Sicherheitstipps Von Smartsee

einbrecher_alarmanlage_smartsee

Die meisten denken an einen maskierten Mann, welcher komplett in schwarz gekleidet mit einem Eisen in der Hand das eigene Haus in der Nacht besucht. Dutzende Filme haben unser Verständnis von einem professionellen Einbrecher jedoch tatsächlich ein wenig manipuliert. Selbstverständlich würde dieser auch durch das Fenster in die Wohnung oder das eigene Haus steigen: Auch diese Annahme ist nicht ganz richtig. Statistiken belegen nämlich, dass die meisten Einbrecher ganz normal durch die Vordertüre hereinspaziert kommen. Ebenso kommen die meisten Einbrecher genau dann, wenn sie sie am wenigsten erwarten.

Mehr
0 Kommentare | Veröffentlicht in Sicherheitstipps Von Smartsee
In aufsteigender Reihenfolge

9 Beiträge